GRATIS VERSAND AB 35€
30 TAGE KOSTENLOSE RETOURE
1€ SPENDE PRO BESTELLUNG

Jeans

Geschichte der Vintage Jeans

Die bekannteste und klassischste Jeans wurde 1873 von Jacob Davis, einem Schneider, und Levi Strauss, dem Besitzer eines Stoffgroßhandels in San Francisco, patentiert. Sie war besonders bei Bergleuten und Arbeitern beliebt, die die Kupfernieten zur Verstärkung der Taschen zu schätzen wussten.

Sie wurde die Jeans als praktische Arbeitskleidung entworfen, und ihre blaue Farbe wurde gewählt, um den Schmutz beim Tragen besser zu verbergen.

Nachforschungen über den Handel mit Jeansstoffen zeigen, dass er in den Städten Genua (Italien) und Nîmes (Frankreich) entstanden ist. Gênes, das französische Wort für Genua, könnte der Ursprung des Wortes "Jeans" sein. In Nîmes versuchten die Weber, den Jeansstoff zu reproduzieren, entwickelten aber stattdessen einen ähnlichen Körperstoff, der als Denim bekannt wurde, "de Nîmes", was "aus Nîmes" bedeutet.

Im Jahr 1901 fügte Levi Strauss dem Modell 501 die linke Gesäßtasche hinzu. Dadurch entstand die heute bekannte und in der Branche übliche Konfiguration mit fünf Taschen: zwei große Taschen und eine kleine Uhrentasche vorne sowie zwei Taschen auf der Rückseite.

Vintage Jeans Arten und ihre Herstellungsverfahren

Traditionell wurden Jeans mit natürlichem Indigo Farbstoff blau gefärbt. Heute werden die meisten Denim mit synthetischem Indigo gefärbt. Zu diesem Zweck werden jährlich etwa 20 Tausend Tonnen Indigo hergestellt, obwohl für jedes Paar nur wenige Gramme des Farbstoffs benötigt Denim. Für andere Farben von Denim müssen andere Farbstoffe verwendet werden. Derzeit werden Jeans in allen Farben hergestellt, die sich mit Baumwolle erzielen lassen.

Der Used- oder "Acid Wash"-Look wird durch Abschleifen der Jeans und/oder Behandlung mit Chemikalien wie Acrylharz, Phenol, Hypochlorit, Kaliumpermanganat, Natronlauge, Säuren usw. erzielt.

Das Zerreißen oder Abnutzen von Jeans ist zwar auch eine natürliche Abnutzungserscheinung, wird aber manchmal von den Anbietern absichtlich vorgenommen, sodass abgenutzte Kleidungsstücke manchmal teurer verkauft werden als ein nicht abgenutztes Paar.

Verbraucher, die Jeans kaufen möchten, die abgenutzt aussehen, können Jeans kaufen, die speziell behandelt wurden. Um den Stoffen ein abgenutztes Aussehen zu verleihen, werden sie oft mit Chemikalien sandgestrahlt, mit Bimsstein gewaschen oder mit Sandpapier abgeschliffen.

Ein typisches Paar Blue Jeans verbraucht während seines Lebenszyklus 3479 Liter Wasser. Dies umfasst das Wasser für die Bewässerung der Baumwollpflanzen, die Herstellung der Jeans und die zahlreichen Waschvorgänge beim Verbraucher.

Wie sollten Jeans gepflegt werden?

Obwohl die meisten Jeans "vorgeschrumpft" sind, können sie nach dem Waschen immer noch leicht schrumpfen und ihre Farbe verlieren. Das Unternehmen Levi Strauss empfiehlt, das Waschen von Jeans so weit wie möglich zu vermeiden.

Für diejenigen, die es vorziehen, ihre Jeans nicht zu waschen, gibt es den Vorschlag, sie einzufrieren, um die Keime abzutöten, die den Geruch verursachen. Dieser Ratschlag hat sich jedoch als unwirksam erwiesen. Denn einige Keime können bzw. werden absterben, jedoch überleben die widerstandsfähigeren unter ihnen.

Die Beliebtesten Vintage Jeans Marken

Vintage Levis Jeans - Wir wissen es, es gibt bei Vintage Jeans fast nichts besseres als eine Jeans von Levis, mit dem Originalem Trademark zu haben. Daher sind wir immer auf der Suche diese Teile für euch in den Shop zu bringen.

Vintage Wrangler Jeans - Entdecke die besten Denim-Styles mit Wrangler.

Vintage Lee Jeans - Wer möchte nicht die neusten Trends in Sachen Denim Style entdecken. Auch alle anderen Looks sind mit den beliebten Lee Jeans möglich, wenn Lee zu deinen Lieblingsmarken gehört, dann schnappe dir doch eine.

What are you searching for?

your shopping basket